Logo Staatswappen
19.06.2017

Hochhausbrände

In der neuen Übungshalle der Staatlichen Feuerwehrschule wurde auch ein 9-geschossiges Hochhaus errichtet, in dem zukünftig in der Ausbildung der Feuerwehreinsatz bei Gebäudebränden in Hochhäusern als Einsatzszenario dargestellt und geübt werden kann.

In dem Gebäude sind alle für die Feuerwehr relevanten Elemente eines realen Hochhauses eingebaut:

Ein Sicherheitstreppenraum mit Rauchschutzschleusen, eine Überdruckbelüftungsanlage, eine Feuerlöschleitung, ein Feuerwehraufzug, eine Brandmeldeanlage, ein Müllabwurfschacht.

In jedem der Geschosse lassen sich Wohnungsbrände simulieren, Dummies, die über eine Fernsteuerung lenkbar sind, stellen auf jeder Etage die zu rettenden Hausbewohner dar.

Weltweit einmalig wird im Augenblick im Außenbereich eine gasbefeuerte Fassadenbrandstelle eingerichtet, mit der ein sich über 5 Geschosse schnell ausbreitender Fassadenbrand simuliert werden kann. Als mögliche Brandherde werden realitätsnah ein Pkw-Brand und ein Müllcontainer verwendet werden.

Bericht im "MainEcho" - Hier weiterlesen

Bericht in der BR-Fernsehen - Hier anklicken