Grundsätze zur Modularen Truppausbildung

Einige Worte vorab...

Mit der modularen Truppausbildung (MTA) hat Bayern Neuland betreten und ein zukunftsweisendes Modell für die Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren entwickelt.

Ziel der MTA ist eine Truppausbildung, die mit der Qualifikation Truppführer abschließt und modular aufgebaut ist, so dass sie jeder Feuerwehr, unabhängig von deren Ausstattung gerecht wird.

Als Ausbilder haben Sie es in der Hand diesen neuen Weg mit Leben zu erfüllen und zum Erfolgsmodell zu machen. Die Ausbildung soll dabei einsatzbezogen und praxisnah durchgeführt werden.

Ziel der Ausbildung ist das Erwerben von Kompetenzen, nicht das „Absitzen” von Stunden.

Die in den Ausbildungshilfen zu den einzelnen Themen angegebenen Stundenansätze sind Richtwerte und als Planungshilfen zu verstehen – sie können je nach örtlichen Gegebenheiten und insbesondere abhängig von Vorwissen und Lernfortschritt der Lerngruppe variieren. Beispielsweise ist das Lernziel beim Leiter steigen dann erreicht, wenn der Teilnehmer gezeigt hat, dass er korrekt auf eine Leiter steigen kann (unabhängig von der Ausbildungszeit) und nicht wenn die vorgeschriebene Zeit absolviert ist.


Neue Wege bei der Ausbildung

Die Modulare Truppausbildung der bayerischen Feuerwehren wird aktualisiert und modernisiert - Inhalte werden verstärkt praktisch erarbeitet  - Wertvolle Erkenntnisse durch Pilotlehrgänge mit Feuerwehren aus ganz Bayern

Bericht zur Modularen Truppausbildung aus der "brandwacht" 1/2014 hier lesen!


Login für registrierte Mitglieder

Kennwort vergessen?

Hier registrieren!


Hinweis:
Die Anmeldung kann sowohl
mit dem Benutzernamen,
als auch mit der E-mail-Adresse
erfolgen.

Haben Sie ihren Benutzer-
namen vergessen - geben
Sie bitte Ihre E-mail-Adresse
im Anmeldefenster ein und
Wählen den Menüpunkt
"KENNWORT VERGESSEN"

Aktuelles von der MTA

13.01.2016

Vordrucke TF-Qualifikation Bewertung Trupp/Gruppe Version 1.1 (siehe Rubrik "TF-Qualifikation"-"Listen & Vordrucke")