Logo Staatswappen
18.05.2015 Kategorie: Allgemein

Zentrale Fortbildung der Staatlichen Feuerwehrschulen Bayerns in Würzburg

Vom 11. bis zum 13. Mai 2015 fand in Würzburg die diesjährige Zentrale Fortbildung für das Gesamtpersonal der drei Staatlichen Feuerwehrschulen Bayerns statt. Im Mittelpunkt standen die Umsetzung und Weiterentwicklung praxisnaher, handlungsorientierter Lehrmethoden in den vielfältigen Lehrgängen. Daneben wurden interessante Einsatzbeispiele und aktuelle Entwicklungen in der Feuerwehrtechnik sowie im Vorbeugenden und Abwehrenden Brandschutz vorgestellt. Hierzu gehörten unter anderem der Brand eines Wohn- und Geschäftshauses mit 8 verletzten Feuerwehrleuten in Leverkusen, ein mit Stickstoff gelöschter Silobrand in Hessen, Einsatzgrundsätze im Atemschutzeinsatz, die Möglichkeiten und Grenzen der Personenrettung über Leitern der Feuerwehr, die Löschwasserentnahme der Feuerwehren aus dem Trinkwassernetz und Neuerungen im Vorbeugenden Brandschutz.

Für die Mitarbeiter der Verwaltungen fand parallel ein eigenes Seminar zur Optimierung des eigenen Arbeitsplatzes, der Arbeit im „Flow“, statt. Begleitet von einem Rahmenprogramm mit dem Motto „Feuer und Wasser“ kam auch abseits von fachlichen Themen ein reger Austausch unter den Mitarbeitern der bayerischen Feuerwehrschulen, des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr sowie der Gäste aus Deutschland und Österreich nicht zu kurz.

Im Jahr 2016 wird die Feuerwehrschule Regensburg der Gastgeber der Zentralen Fortbildung sein.